Herbert Roessler


[Eintrag hinzufügen]

Autor Nachricht
Juergen Haar & Gottfried Kellner
vom: 24.02.2014
E-Mail    
Hallo Herr Roessler, wir sind ehemalige Kollegen von Ihnen (wir waren Grossraumpurser und gingen 1999 und 2003 mit 55 in Pension). Wir waren auf der Independence of the Seas und haben all Ihre drei Buecher "verschlungen". Sie haben uns sehr gut gefallen, vielen Dank dafuer. Falls Sie Lust und Laune haben, schreiben Sie uns zurueck. Wir leben in Fort Myers Beach, Florida.
Juergen und Gottfried
 
Wilfried Auen
vom: 03.12.2013
E-Mail    
"Der Messerwerfer" und spannender geht´s nicht. Was für Abenteuer erlebt da ein Mensch und in welche seelischen Abgründe lässt uns Herbert diesmal blicken, dass es mich schaudert. Aber um gewisse Vorteile zu erlangen, ist unsere Spezi zu vielen Dingen fähig, die wir aus moralischer Überzeugung eigentlich ablehnen.
Kurz und gut: Man kann das Buch unmöglich zur Seite legen, wenn man einmal angefangen hat.
 
christa gruber
vom: 16.11.2013
E-Mail    
Hallo Herr Rößler,
Von Ottmar habe ich Ihr Buch...mach uns keine Schand....geliehen bekommen. Ich muss sagen, dass ich viel Freude beim lesen habe.
Ich freu mich schon auf das nächste "Lesematerial".

Än liewe Gruß aus Altdort(Neischdad)
Christa Gruber
 
mark
vom: 30.12.2012
E-Mail    
herbert
how are you friend? rodney and i have tracked you down. i hope you are well and happy and that you receive this. we are in iowa city. mark
 
Wilfried Auen
vom: 06.11.2011
E-Mail    
"Am anderen Ufer". Wie soll ich die Krönung aller Erlebnisse Frieders noch beschreiben ?
Lest es selbst und Ihr werdet Euch oftmals in Situationen wiedererkennen, wie sie das Schicksal ständig für uns bereit hält. Welch bunte Schilderungen aus einer fernen Welt, wo aber auch dort die Menschen singen, lachen, lieben und am Ende den Weg gehen, den wir alle gehen müssen. Das ist es, nämlich die wehmütige Gewissheit, dass alles vergänglich ist und wir nur einen winzigen Bruchteil der Ewigkeit auf der Erde sind.
 
Wilfried Auen
vom: 06.06.2011
E-Mail    
Bei \"Neuland\" und seinen Figuren kommt auf keiner Seite Langeweile auf und man ist bis zum Schluss gespannt, wie Frieder sich mit all den kunterbunten Charakteren arrangieren wird, die ihm überall begegnen. Herrlich, wie Herbert-Frieder sie zu schildern weiss. Dann die verpassten Chancen in seinem Leben, die mich stark berührt haben, denn wer von uns hat nicht schon Ähnliches erlebt ?  
Wilfried Auen
vom: 20.05.2011
E-Mail    
Als im Jahre 1941 Geborener war ich selber von 1966 bis 1999 als LH-Mitarbeiter des Bodenpersonals in Spanien tätig, wo ich noch heute lebe. Meine noch auf Langstrecke bei LH fliegende Schwägerin hatte mir nun \"Mach uns keine Schand\" und \"Neuland\" geschenkt. Mit Frieder habe ich dann die Höhen und Tiefen eines Kindes und später pubertierenden Jungen durchlebt, die sich meiner eigenen Jugend in Ostfriesland ungeheuer ähneln und wo ein \"coming out\" damals unmöglich war, auch wenn wir lutheranisch getauft und in eher agnostischen Familien aufwuchsen. Bei Herberts Schilderungen habe ich mit ihm eine gewisse fiktive Liebschaft geschlossen, was natürlich nur bei ganz besonderen Autoren geschieht, mit denen man sich im Einklang befindet. Umso gespannter bin ich auf die Fortsetzung \"Neuland\", mit der ich mich in diesen Tagen beschäftigen werde.
Ich komme darauf zurück !
 
Pfalz Buchhandlung
vom: 11.04.2011
  Homepage  
Hallo Herr Rößler,

Ihre Bücher sind jetzt auch in der Pfalz Buchhandlung erhältlich Emotion

Mach uns keine Schand'
Neuland
Am anderen Ufer

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihren Frieder Klettberg Romanen. Schön das es jetzt auch ein Coming-Out Buch mit einem Pfälzer gibt.
 
Scott McMillan
vom: 24.09.2010
E-Mail    
Hello Herbert,

Just thought I\'d say hello since you posted this link on Facebook.

I guess either you\'re going to have to translate your books or I\'m going to have to work on my German.

Hugs,

The Bears
 
Mirjam
vom: 23.08.2010
E-Mail    
Hallo Herbert,

erste Sahne der 2.Teil von Frieder. Habe es verschlungen und fand den Mut von Frieder toll, die Enge des Elternhauses zu verlassen und das Spießertum....Emotion
Abenteuer pur und Führung in seinem Leben. Auf der Suche nach seinem ICH, bin ich gespannt was Frieder in Taiwan erleben wird und wann er seine große Liebe findet.....

Liebe Grüße auch an Uwe,
Mirjam
 
cordula
vom: 16.06.2010
E-Mail    
hallo herbert, ich hätte nicht für möglich gehalten, dass mich jemand so nachhallend an unsere gemeinsame kindheit und familie erinnern kann. ich danke dir dafür.  
kuni und claudi
vom: 21.03.2010
E-Mail    
hi herbert,
vonh resi hab ich letzte woche erfahren, dass deine bücher (schon längst) zu haben sind und sie hat mir vorgeschwärmt, wie bildhaft und treffsicher du deine eigene lebensgeschichte in den romanen verpackt hast. heut ist kuni bei mir zu besuch und wir haben natürlich sofort recherchiert, wie wir schnellstmöglich an diese bücher gelangen. übermorgen sind sie im briefkasten und wir freuen und schon ganz arg. selbstverständlich waren wir auch auf deiner homepage und haben uns einige kost(lese-)proben gegönnt. wann kommst du zur autogrammstunde? wir sind schon heute mächtig stolz, mit einem dermassen populären autoren verwandt zu sein - die rezenssionen sprechen für sich - himmelhoch gelobt!
liebe grüße
claudi und kuni
 
Michael Martin
vom: 26.01.2010
E-Mail    
Lieber Herbert,

lange habe ich auf Dein zweites Buch gewartet, das mich jetzt in den Urlaub nach Bali begleiten wird. Ich hoffe, Du nutzt Deinen Ruhestand, um noch viele weitere Bücher zu schreiben!

Ganz liebe Grüße,

Michael

PS: Wir haben im Herbst ausgiebig in Montreal zusammen gefrühstückt ;-)
 
Mirjam
vom: 23.09.2009
E-Mail    
Hallo Herbert,
Deinen Frieder konnte ich ja nicht mehr aus der Hand legen und alles andere blieb liegen und nun bin ich schon gespannt auf die Abenteuer die Frieder in USA erleben wird.....und was aus seinem Studium wird.
Mußte oft sehr schmunzeln beim lesen und auch über den Dialekt und wenn ich mir es bildlich vorgestellt habe......Fußballbilder.....Berge davon.....

Wünsch Euch eine gute Zeit in SF zusammen und bis auf bald,
Liebe Grüße
Mirjam
 
Cäclia B.
vom: 23.08.2009
     
Lieber Herbert,

deine homepage finde ich super toll gelungen. Und dein Buch über Frieder, den kleinen heranwachsenden Jungen aus dem kleinen Winzerdorf mit all seinen Freuden und Sorgen, Träumen, Wünschen, Sehnsüchten und Hoffnungen sowieso. Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen, konnte es nicht mehr aus der Hand legen und war traurig als es zu Ende war. Und all denen, denen ich das Buch bisher empfohlen habe ging es eben so.
Genau so sind gute Bücher geschrieben: Man taucht ein in die Geschichte, wird Teil von ihr, meint all die handelnden Personen zu kennen und kann nicht glauben, dass es plötzlich zu Ende ist.
Ich hoffe bald noch mehr von Frieder und dir zu hören und zu lesen !!!

Viele liebe Grüße
Cäcilia
 
Chris P
vom: 17.07.2009
     
Lieber Herbert, mit großen Erwartungen machte ich es mir mit Deinem Roman im Bett gemütlich.. was soll ich sagen.. ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und die Nacht war hinüber.. es war wirklich eine Freude in Frieders Leben einzutauchen und sich mit ihm zu freuen oder auch zu leiden. Bin überaus gespannt auf die Fortsetzung und hoffe ich muss nicht mehr lange darauf warten! Ganz lieben Gruss Christoph  
Birgit & Gerhard
vom: 25.03.2009
     
Lieber Herbert,
ein herzliches \\\"Grüß Gott\\\" aus dem Grenzgebiet Schwaben/Baden. Deine Seite ist super, schön Dich mal wieder \\\"gesehen\\\" zu haben nach so \\\"langer Zeit\\\". Liebe Grüße auch von Karin, hab´am WE mit ihr telefoniert.
Was macht eigentlich Deine \\\"Röntgenbrille\\\", kommt die noch zu Einsatz?
Liebe Grüße Birgit, ebenso von Gerhard
 
Marcus Schuller
vom: 18.03.2009
     
Lieber Herbert.
Da hab ich mich extra beeilt, um einer der Ersten in deinem Gästebuch zu sein.
Ja nix is es.
Wundert mich aber nicht. Wundert mich aber auch nicht, wer hier alles schreibt.
Viele liebe Menschen, von denen ich viele kenne.
Liebe Menschen, so wie du einer bist.
Es umarmt dich.
Dein Marcus.
 
Jörg Müller
vom: 18.03.2009
     
Lieber Herbert.Herzlichen Glückwunsch zu deinem Buch!Ich darf ja schon zu den Glücklichen zählen,die es gelesen haben.Es gibt wenige Bücher,bei denen gleich der Funke überspringt,und die man gar nicht mehr weglegen möchte,weil man weiterlesen MUSS!Deins gehört dazu!
Gratulation,nur das Beste für dich,liebe Grüße,Jörg.
PS:Wann gibts die Fortsetzung???
 
Britta
vom: 04.03.2009
     
Lieber Herbert.Werde mir das Buch nächste Woche besorgen.Kann es kaum abwarten.Deine Lesprobe in Bad Wildungen war einfach Klasse!!!!!!  
2 3 4 5 6 7